Jobs.

Echte Stromakrobaten.

Elektro-Planer/EPlan P8
(m/w/d)

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin für den Großraum Bremen

einen Elektro-Planer / EPlan P8 (m/w/d)!

–> Hier geht´s zur Stellenanzeige: Elektro-Planer / Eplan P8 (PDF)

SPS-PROGRAMMIERER (m/w/d)

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin für den Großraum Bremen

einen SPS-PROGRAMMIERER (m/w/d)!

–> Hier geht´s zur Stellenanzeige: SPS-Programmierer (PDF)

Praktikum / Ausbildung bei Elektro Knief.

Du bist an Technik interessiert, hast Lust an einem selbstständigen und abwechslungsreichen Arbeitsfeld, möchtest was von der Welt sehen und hast Strom in den Fingern?
Dann bist du bei uns richtig!

Schülerpraktikum (PDF) Ausbildung Elektroniker/in Energie- u. Gebäudetechnik (PDF) Ausbildung Elektroniker/in Automatisierungstechnik (PDF)

Unsere E-Azubis

soenke-wortmann-grau

 Sönke Wortmann

 

3. Ausbildungsjahr
Energie- und Gebäudetechnik

 

Hallo, ich bin Sönke Wortmann, 17 Jahre alt und komme aus Schwarme. Ich arbeite seit dem 1.8.2016 bei Elektro Knief und mache hier meine Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik.

Interessant an der Elektrotechnik finde ich, dass eine scheinbar unsichtbare Energie umgewandelt wird zu Wärme, Licht oder in Bewegungsenergie.  An meiner Arbeit gefallen mir besonders die abwechslungsreichen Tätigkeiten in Industrie, Schaltschrankbau und Kundendienst. Man lernt die Vielseitigkeit des Berufes kennen und man kann oft selbstständig arbeiten. Sollte es doch einmal ein Problem geben, sind die Kollegen immer nett und hilfsbereit. Schon nach den ersten Wochen fühlte ich mich gut aufgehoben.

 

robin-schmitt-gross_grau

Robin Schmitt

 

3. Ausbildungsjahr
Energie- und Gebäudetechnik

 

Hallo, ich bin Robin Schmitt, bin 16 Jahre alt und habe schon mein schulisches Praktikum bei der Firma Elektro Knief gemacht. Ich habe mich danach für eine Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik entschieden. Jetzt arbeite ich seit dem 1.8.2016 hier, den Beruf finde ich sehr interessant und es macht mir viel Spaß.

 Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich und man lernt jeden Tag etwas Neues. Dazu finde ich die Ausbildung zum Elektroniker sehr spannend.  Wie alles zusammenpasst und durch Ströme miteinander funktioniert, die man so nicht sehen kann, ist schon sehr faszinierend. Ich arbeite sehr gerne in dieser Firma, weil dort alle sehr nett sind und mir das Arbeitsklima gut gefällt. Zudem wird einem immer geholfen, wenn man mal nicht weiter weiß oder man etwas wissen will. Das Arbeiten mit den Azubis und Gesellen ist sehr spannend und man fühlt sich schnell im Team aufgenommen.

Tim Hornschuh

2. Ausbildungsjahr
Energie- und Gebäudetechnik

 

Ich heiße Tim Hornschuh und wohne in Thedinghausen. Meine Ausbildung zum Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik habe ich am 01.08.2017 bei der Firma Elektro Knief begonnen.

Vor der Ausbildung habe ich ein 14-tägiges Schulpraktikum sowie ein freiwilliges, einwöchiges Praktikum in diesem Betrieb absolviert. Danach wusste ich, dass ich diesen Beruf erlernen möchte.

Eingesetzt werde ich bei Großkunden und im Kundendienst. Auch in der Werkstatt sammle ich viele Erfahrungen. Alle Arbeitskollegen sind sehr nett und geben ihr Wissen gerne weiter.

Den theoretischen Teil der Ausbildung absolviere ich an der BBS Verden.

 

Jonas Jentsch

2. Ausbildungsjahr
Automatisierungstechnik

Moin, ich heiße Jonas Jentsch, bin 19 Jahre alt und habe am 01.08.2017 meine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik bei Elektro Knief begonnen.

Aufmerksam wurde ich auf den Betrieb durch meinen Vater. Nach meiner Bewerbung habe ich dann ein einwöchiges Praktikum gemacht. Dieses Praktikum hat mir gezeigt, dass ich hier gerne meine dreieinhalbjährige Berufsausbildung absolvieren möchte.

In den ersten Wochen meiner Ausbildung war ich hauptsächlich beim Schaltschrankbau in der Werkstatt. Mittlerweile bin ich auch im Büro und habe erste Programmierungen und Visualisierungen durchgeführt. Bei Problemen helfen mir meine Kollegen immer und sind nett und hilfsbereit. Die zwei Tage Berufsschule sind für mich an der BBS in Verden. Die ersten 6 Monate haben mir gezeigt, wie facettenreich die Ausbildung ist und ich bin gespannt auf die nächsten drei Jahre meiner Ausbildung.

Sattar Hashemi

1. Ausbildungsjahr
Energie- und Gebäudetechnik

 

Hallo,

mein Name ist Sattar Hashemi. Ich komme aus Afghanistan und wohne seit drei Jahren in Deutschland im Ort Thedinghausen.

Meine Ausbildung als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik habe ich am 01.08.2018 bei der Firma Elektro Knief angefangen. Seitdem ich in der Firma arbeite, habe ich viel über Elektrotechnik gelernt. Das wäre nicht möglich ohne sehr nette Kollegen, die mich dabei unterstützen und alle meine Fragen sehr gut und nachvollziehbar beantworten. Dadurch ist mein Interesse für Elektrotechnik noch weiter gestiegen.

Meine Deutschkenntnisse werden immer besser. Ich fühle ich mich auch gut im Team aufgenommen und ich möchte gerne hier weiter lernen und arbeiten.

 

Jan-Frederik Meyer

1. Ausbildungsjahr
Energie- und Gebäudetechnik

 

Hallo, ich bin Jan-Frederik Meyer und komme aus Blender, bin 18 Jahre alt und habe schon mein schulisches Praktikum bei der Firma Elektro Knief gemacht. Ich habe mich danach für eine Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik entschieden.

Jetzt arbeite ich seit dem 1.8.2018 hier, den Beruf finde ich sehr interessant und es macht mir viel Spaß. Aufmerksam wurde ich auf den Betrieb durch die Schule. Nach meiner Bewerbung habe ich dann ein einwöchiges Praktikum gemacht. Dieses Praktikum hat mir gezeigt, dass ich hier gerne meine dreieinhalbjährige Berufsausbildung absolvieren möchte.

Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich und man lernt jeden Tag etwas Neues. Dazu finde ich die Ausbildung zum Elektroniker sehr spannend. Wie alles zusammenpasst und durch Ströme miteinander funktioniert, die man so nicht sehen kann, ist schon sehr faszinierend. Ich arbeite sehr gerne in dieser Firma, weil dort alle sehr nett sind und mir das Arbeitsklima gut gefällt. Zudem wird einem immer geholfen, wenn man mal nicht weiter weiß oder man etwas wissen will. Das Arbeiten mit den Azubis und Gesellen ist sehr spannend und man fühlt sich schnell im Team aufgenommen.